Start   Wahlprogramm   Mitglieder   Kontakt
Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“

 

Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“

Der Kreistag beschließt:

 

1.  Die Bewertungskommission für den Kreiswettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft” gibt   nach der Auswertung  Hinweise an die teilnehmenden Dörfer zu den sechs für den

     Landeswettbewerb formulierten Fachbewertungsbereichen:

-       Leitbild und Entwicklungskonzepte

-       Wirtschaftliche Entwicklung und Initiative

-       Soziale und kulturelle Aktivitäten

-       Baugestaltung und –entwicklung

-       Grüngestaltung und –entwicklung

-       Das Dorf in der Landschaft.

 

    Darin wird dargestellt, welche  Entwicklungsziele bereits erreicht wurden und welche Potenziale noch nicht ausgeschöpft wurden. Die Bewertung durch die Kommission wird dadurch transparent und gibt eine Orientierung für das weitere Handeln.

 

2. Unter Berücksichtigung der Querschnittskriterien werden die jeweiligen Ergebnisse zu einer Gesamtbeurteilung zusammengefasst, die auch die Basis für die Information der Öffentlichkeit darstellt. Hier sollen besonders die beispielgebenden Aktivitäten der teilnehmenden Dörfer herausgestellt werden, um als nachahmenswerte Beispiele für vergleichbare Orte im ländlichen Raum zu dienen.

 

3.  Bei der Auszeichnungsveranstaltung sind die teilnehmenden Dörfer in Kurzporträts vorzustellen, die besonderen Leistungen zu würdigen und Hinweise für die weitere Entwicklung zu formulieren. Die Öffentlichkeit ist dabei in geeigneter Form einzubeziehen.

 

       

 

 

Begründung:

Die bisherige Diskussion im Kreistag (Kreisausschuss, Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus) hat ergeben, dass der Wettbewerb unter den Dörfern es durchaus verdient, mit hohem Niveau weitergeführt zu werden. Der demographische Wandel entwickelt sich zu einer extremen Herausforderung für die Kommunen im ländlichen Raum. Die Erhaltung und Weiterentwicklung der Attraktivität der Dörfer ist und bleibt  eine wesentliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung wesentlicher Elemente der Daseinsvorsorge. Es wird den Aktiven sehr viel Engagement, Kreativität, Opferbereitschaft und Durchhaltevermögen abverlangt. Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ kann dabei ein Mittel sein, für die geleistete ehrenamtliche Arbeit öffentliche Anerkennung zu erfahren und sollte zudem die Möglichkeit bieten, von den Erfolgen anderer lernen zu können. „Jedes Dorf, das mitmacht, ist bereits ein Gewinner. Die Menschen vor Ort werden aktiv, lassen ihre Ideen und Visionen lebendig werden. Das zeigt Weitsicht und verdient Anerkennung“ sagte dazu  Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Der Antrag zielt darauf, auf die guten Erfahrungen des Landkreises bei der Durchführung des Wettbewerbs aufbauend, zu einer transparenteren und öffentlichkeitswirksameren Auswertung zu kommen. Er greift somit Anregungen von Vertretern aus Dörfern, die am zurückliegenden Wettbewerb teilgenommen haben, auf.