Start   Wahlprogramm   Mitglieder   Kontakt
Landtagskandidat Frank Selbitz wieder Moderator bei Heimspielen der Fußballer von Grün-Weiß Lübben

Lübbener trauern vergebenen Chancen nach

1:2 Heimspielpleite der Spreewälder nach druckvollem Spielbeginn
Von Frank Selbitz

Brandenburgliga. 30 fulminante Auftaktminuten waren zu wenig, um am Ende als Sieger vom Feld zu gehen. Die Hausherren überrannten bis zur 1:0 Führung die Gäste, doch statt mit gleichem Druck weiter zu spielen, ging der Spielfaden völlig verloren. Die Gäste nutzten ihre wenigen Chancen konsequent und entführten so drei Punkte aus dem Spreewald.

Lübben begann mit dem Auftaktsieg im Rücken selbstbewusst. Marc Metzings Kopfball pfiff knapp über die Latte (13.), Denny Matthes konnte ein Missverständnis in der Babelsberger Abwehr nicht nutzen und Gordon Pohle testete mit einem scharfen Schuss von der Strafraumgrenze den nicht sicheren Gästetorwart Sebastian Rausch. Grün-Weiß drückte auf die Führung, während die 03-er kaum zu Entlastungsangriffen kamen. Eine mustergültige Kombination über die  rechte Seite führte zur hochverdienten Führung der Hausherren. Der durchgebrochene Denny Matthes passte in die Mitte und Gordon Pohles straffer Schuss aus 15 Metern zappelte unhaltbar im Netz.

Statt sofort die Führung ausbauen zu wollen, nahmen die Grün-Weißen den Druck aus der Partie und so kamen die Gäste mit ihrer ersten nennenswerten Angriffsaktion zum Ausgleichstreffer. Mit einem Heber überlistete Franko Göbel Lübbens Keeper Steffen Blaske und bestrafte ein Missverständnis in der Grün-Weiß Abwehr. Die Hausherren hatten den Spielfaden bis zum Pausenpfiff verloren und die Gäste wurden immer selbstbewusster.

Beide Mannschaften fanden nach dem Wechsel nur schwer ins Spiel, so dass die Partie verflachte. Beim Gastgeber fehlte der verletzungsbedingt ausgewechselte Oliver Keutel, der das Sturmduo Matthes/Harmuth in der ersten Halbzeit immer wieder blendend in Szene gesetzt hatte. Die Führung der Babelsberg fiel nach einem in der Mauer hängengebliebenem Freistoss, als die Lübbener Abwehr eine kollektive Auszeit nahm und Rico Eichstädt den Abpraller unbedrängt einschieben konnte.

Glück hatten die Hausherren, als in der 73. Minute ein Pfostenknaller von Clemens Lange zurück ins Feld sprang. Grün-Weiß war von der Rolle und suchte die ordnende Hand im Mittelfeld. Trainer Dirk Minkwitz reagiert und brachte 15 Minuten vor Spielende mit Marco Possling und Nico Schiela zwei frische Offensivspieler. Eine Großchance gab es für die Grün-Weißen noch als in der 88. Minute der freistehende Christian Harmuth statt selbst den Erfolg zu suchen auf den mitgelaufenen Denny Matthes passen wollte. Doch der Ball blieb in der Gästeabwehr hängen. Damit war die Heimniederlage besiegelt.

Grün-Weiß Lübben spielt mit Steffen Blaske – Rene Krabe -Sebastian Jurrack, Sebastian Rieger, Gordon Pohle – Tobias Riese (75., Nico Schiela), Florian Popp (75., Marco Possling), Marc Metzing – Denny Matthes, Oliver Keutel (46., Clemens Becker), Christian Harmuth.

Babelsberg 03 II: Sebastian Rausch - Lukas Szywala,  Onur Bayram, Christoph Schwabe, Ricardo Brademann – Falko König, Sascha Herbst (69., Franz Grossmann) – Rico Eichstädt, Alexander Ost (88., Sven Moritz), Clemens Lange – Franko Göbel (56., Fabian Musial).

Tore: 1:0 (27.) Gordon Pohle,  1:1 (35.) Franko Göbel, 1:2 (67.) Rico Eichstädt

Zuschauer: 115

SR: Marcus Bärtich (Kolochau)

Gelbe Karten: - / Clemens Lange (UB)

Gelb/Rote Karte:

Rote Karte:

Beste Akteure: Sebastian Rieger, Marc Metzing /  Onur Bayram, Falko König 

Besondere Vorkommnisse: