Start   Wahlprogramm   Mitglieder   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die kreislichen Geschicke lenken soll. Wir, die Unabhängigen Bürgerlisten im Landkreis Dahme-Spreewald stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken (Eine lokale Zeitung schrieb über uns „Die kleinste Fraktion im Kreistag aber mit starken Inhalten“.) So waren wir es, die nach dem Erhalt der Eigenständigkeit des Landkreises ein Kreisstrukturentwicklungskonzept forderten, die eine Evaluation und Fortschreibung unserer lokalen Beiträge zu den Klimazielen anmahnen und den Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Leitungsebene durch Neubesetzung des Ersten Beigeordneten initiierten. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit drei (zuletzt vier) Mandaten waren wir, als Wählergruppe „Unabhängigen Bürgerliste“ im Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, die Unabhängige Bürgerliste (UBL).

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Dahme-Spreewald, 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 


Erfüllungsstand des Vertrages zwischen dem Landkreis Dahme-Spreewald und dem SANA-Klinikum

Anfrage zum Kreistag am 30.04.2014;
hier Ergänzung der Anfrage vom 26.03.2014
Bzgl. Erfüllungsstand des Vertrages zwischen dem Landkreis Dahme-Spreewald und dem SANA-Klinikum

Bezogen auf den heutigen Tag, 12.04.2014, und in Erwartung der „weiteren Entwicklung der Sachverhalte bis zum Kreistag“ möchte ich meine Anfrage zu Berichterstattung Ihrerseits zu folgenden Sachverhalten ergänzen:

1. Verlauf und Stand der Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums
2. Ergebnisse und Stand im „Fall Dr. Rauhut“
3. Verfahrensweise im Umgang mit der Patientenpetition zur Kündigung von Dr. Rauhut

Eine Ausformulierung von Fragen zum heutigen Zeitpunkt ist zwar möglich, um die Frist der Anfrage zu wahren, jedoch erscheint es wahrscheinlich, dass die formulierten Fragen zum Zeitpunkt des Kreistages eventuell bereits „überholt“ sind. Aus diesem Grund haben wir nur die Sachverhalte der Fragestellung benannt.

UBL unterstützt "Initiative Zukunft" in der Gemeinde Märkische Heide


Reinhard D. Schulz stellt Ihnen hier die Initiative Zukunft als neue Wählergruppe aus engagierten Bürgern vor.

Wir sind unabhängig, frei von parteipolitischen Strukturen und frei von Ideologien. Wir wollen für die Bürger unserer Gemeinde eine anspruchsvolle Lebensqualität entwickeln. Wir treten ein für
• eine starke regionale Wirtschaft die unseren Bürgern hier vor Ort Arbeit gibt.
• Unterstützung aller Bürger die hier alte Gebäude und Höfe sanieren,
• Tourismus und kulturelle Angebote als Motor für alle hier ansässigen Unternehmen.

Wir möchten die Lebensqualität in unseren Dörfern durch die Förderung von Handwerk, Dienstleistung, Tourismus, Kultur und sozialem Engagement erhalten und verbessern, um auch künftigen Generationen den Weg in eine positive Zukunft zu ebenen.

Wir sind im Vergleich zu allen unseren Mitbewerbern bisher die einzige Wählergruppe, die ein Konzept mit konkreten Aussagen für die Entwicklung unserer Dörfer und zusätzlich ein umfassendes Wahlprogramm präsentieren kann.



Schulsozialrbeiter: Stellen nicht verlängert


Lübben Die Bildungssozialarbeit für den Übergang von Schule zu Beruf wird nicht verlängert. Der Kreisausschuss stimmte in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit gegen einen Antrag der Fraktion UBL/Grüne.

Spricht sich der Kreistag ebenfalls dagegen aus, endet der Zeitraum mit dem Schuljahr und nicht, wie von UBL/Grüne beantragt, zum Ende des Jahres. Betroffen wären nur noch die Bredow-Oberschule und die Herder-Europa-Schule in Königs Wusterhausen. Wildau finanziert sein Übergangsmanagement inzwischen aus dem Stadthaushalt.

Ingvil Schirling

Quelle: Lausitzer Rundschau 11.04.2014

UBL mit starker Liste im Wahlkreis iV - Luckau-Heideblick-Golßen-Unterspreewald-Schenkenländchen

Im Süden des Landkreises, in den Wahlkreisen IV und V, stellen sich zwölf bzw. 13 Kandidatinnen zur Wahl.
Aufgrund des besonderen Zuschnitts des Wahlkreises IV kandidiert die UBL hier mit einem dreiköpfigen Spitzenteam. Die Vorsitzende der Heideblicker Gemeindevertretung Renate Kallweit (Allgemeine Wählergemeinschaft Heideblick), der gebürtige Luckauer Mario Knopf und Ralf Irmscher (Bürgermeister von Münchehofe) führen die UBL-Liste an. Komplettiert wird sie von Heinz Gode (Schwerin), Anja Haupt und Manuela Brunert (Bersteland/Unterspreewald), Uwe Vogt (Gießmannsdorf), Olaf Zimmermann (Luckau), Thomas Weiher (Schönwalde), Karsten Amm (Teupitz), sowie Marcel Göhrs (Krausnick/Groß Wasserburg) und Michael Künzel (Schlepzig).



Die Generation 65 plus - vier Thesen für die Zukunft


Vier Thesen: Die Leiterin des Kreis-Gesundheitsamtes, Astrid Schumann, stellte vier Kernthesen auf: 1. Der Bedarf an gesundheitlicher Versorgung werde in den nächsten Jahrzehnten steigen. 2. Die Bevölkerung wünsche sich eine Versorgung vor Ort. 3. Notwendig dafür sind neue Kooperationsmodelle, intersektorales Denken und Visionen. 4. Es müssen neue Wege gegangen werden.

Mobile Generation: Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann sprach von einer immer mobiler werdenden Gesellschaft. "Wir haben es mit einer Generation 65 plus zu tun, die fit ist wie noch nie" und die am gesellschaftlichen Leben teilhaben möchte. Die demografische Entwicklung sei problematisch. Allein Luckau mit seinen heute knapp 9800 Einwohnern habe innerhalb von zehn Jahren zehn Prozent an Bevölkerung verloren.

36. Sitzung des Kreisausschusses vom 09.04.2014


Raum: Großer Sitzungssaal, Zimmer 110 - 15907 Lübben (Spreewald)
Uhrzeit: 17:00 Uhr

Die Tagesordnung können Sie auf der Informationsseite des Landkreises Dahme-Spreewald nachlesen.






UBL auf Listenplatz 4 bei Kreistagswahl

hier die weiteren bestätigten Parteien und Wählergruppen

1 spd, 2 linke, 3 cdu, 4 ubl, 5 fdp,6 bauern, 7 npd, 8 grüne, 9 afd, 10 piraten (nur WK 5), 11 Wir für KW (nur WK 2)

Bzgl. Erfüllungsstand des Vertrages zwischen dem Landkreis Dahme-Spreewald und dem SANA-Klinikum

Anfrage zum Kreistag am 30.04.2014

Der Kreistag beschloss in dieser Legislatur eine erweiterte Aufgabenübertragung am Klinikum Dahme-Spreewald an die SANA.
Unsere Anfrage zum aktuellen Stand des/r
- Qualitätssicherungskonzept
- medizinische Versorgung in der Fläche
- Personalentwicklungskonzept
- Investitionskonzept

Wann ist die Einhaltung des Vertrages letztmalig protokollarisch im Aufsichtsrat geprüft worden?

Wie lauteten die Ergebnisse betreffs der Vertragserfüllung?