Start   Wahlprogramm   Mitglieder   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die kreislichen Geschicke lenken soll. Wir, die Unabhängigen Bürgerlisten im Landkreis Dahme-Spreewald stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken (Eine lokale Zeitung schrieb über uns „Die kleinste Fraktion im Kreistag aber mit starken Inhalten“.) So waren wir es, die nach dem Erhalt der Eigenständigkeit des Landkreises ein Kreisstrukturentwicklungskonzept forderten, die eine Evaluation und Fortschreibung unserer lokalen Beiträge zu den Klimazielen anmahnen und den Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Leitungsebene durch Neubesetzung des Ersten Beigeordneten initiierten. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit drei (zuletzt vier) Mandaten waren wir, als Wählergruppe „Unabhängigen Bürgerliste“ im Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, die Unabhängige Bürgerliste (UBL).

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Dahme-Spreewald, 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 


Wenn zu viel Wild den Wald gefährdet - Kreistag Dahme-Spreewald diskutiert über Erhöhung der Abschusspläne



Lübben/Luckau Auf dramatisch wachsende Probleme aufgrund von zu viel Wild im Wald hat Helmut Donath (UBL/Grüne) während der jüngsten Kreistagssitzung aufmerksam gemacht. Er strebte einen Beschluss zur Erhöhung der Abschusspläne an. ...
Donath ging schließlich auf den Kompromissvorschlag ein, den Antrag an sich zurückzuziehen. Auf das Problem soll jedoch in einem Brief aufmerksam gemacht werden, der im Landwirtschafts- und im Umweltausschuss beraten werden soll. Damit will sich Donath dann an den Landtag wenden.

Biosphäre Niederlausitz sorgt weiter für Diskussion


Für und Wider der Fusion zweier Naturparks im Kreistag Dahme-Spreewald debattiert / "Wir befinden uns am Anfang eines langen Weges"

..."Ich begrüße diese Pläne" (Sabine Peter, UBL/Grüne) reichten die Kommentare. Dezernent Carl-Heinz Klinkmüller (CDU) hatte nochmals aufgelistet, was für die Fusion und den Biosphäre-Status sprechen würde: die Alleinstellungsmerkmale der Saale-eiszeitlich geprägten Landschaft, Traubeneichenwälder und unzerschnittene Gebiete, die Bergbaufolgelandschaft ... Die Naturparks gelten als sehr gut etabliert. Für die Anerkennung als Biosphärenreservat müssten allerdings 40 Kriterien erfüllt werden. Darüber entscheidet am Ende die Unesco, die das Reservat dann auch anerkennen würde. "Wir befinden uns am Anfang eines langen Weges", ordnete Klinkmüller ein, "mit ungewissem Ausgang."
... Für Helmut Donath (UBL/Grüne) hat das Gebiet "Potenzial". Die Erwartungshaltung der Menschen in Elbe-Elster sei hoch. Sabine Peter (UBL/Grüne) nimmt an, "dass der Spreewald von dem Status als Biosphärenreservat profitiert."



Sitzung des Kreistages am 12.02.2014 - Bekanntmachung der Beschlüsse des Kreistages-


Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 12.02.2014 im Wesentlichen die nachfolgenden
Beschlüsse gefasst. In die entsprechenden Vorlagen bzw. Anträge des öffentlichen Teils
kann beim Landkreis Dahme-Spreewald, Büro Kreistag und Wahlen, Zimmer 203,
Reutergasse 12 in Lübben (Spreewald) oder im Internet unter http://sd.dahme-spreewald.de
Einsicht genommen werden.

nächsten Fraktionssitzung an Dienstag, dem 11.02.2014 um 17.00 Uhr in Straupitz in der Amtsverwaltung, Sitzungssaal


Als Gast erwarten wir Amtsdirektor Bernd Boschan. Wir wollen mit ihm über Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit, insbesondere auch über die Unterstützung der INA beraten.

Ab 18.00 Uhr werden wir dann in der Gaststätte „Byttna“ unsere Sitzung fortsetzen.

Herzlich eingeladen ist dazu auch die neue Kreisvorsitzende der GRÜNEN, Frau Susanne Keppler-Brandt.



UBL schlägt als Beisitzer für den Kreiswahlausschuss Herrn Dr. Gerhard Lehmann, vor




Unser Wald benötigt mehr Naturverjüngung Schalenwildbestände auf verträgliches Maß reduzieren



Beschlussvorschlag: 12.02.2014

Der Kreistag beschließt:

1. Der Landrat als untere Jagdbehörde wird beauftragt, die Abschusspläne für Reh- und Schwarzwild so zu erhöhen, dass eine natürliche Verjüngung der Waldbestände ohne Zäunung flächendeckend ermöglicht wird.
2. In den Einstandsgebieten von Rot-, Dam- und Muffelwild ist analog zu verfahren, wenn der Zustand der Vegetation das erforderlich macht.
3. Über den Erfolg der Maßnahmen ist dem Kreistag nach drei Jahren ein Sachstandsbericht vorzulegen, der als Grundlage für weitere Entscheidungen dienen kann.



2014-002 aktuelle Informationen aus dem Landkreis - was, wann, wo beraten wird?

1. Vorlagen/Anträge

2014/002 Richtlinie des Landkreises Dahme-Spreewald zur Förderung von Tätigkeiten des Landkreises durch Leistungen Privater (Sponsoring, Spenden und sonstige Schenkungen) hier: Übersicht über erhaltene Spenden und Sponsoringgelder in den Jahren 2012 und 2013
2014/007 Machbarkeitsanalyse für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes (Jobcenter) am Bereich der Liegenschaft Brückenstraße in Königs Wusterhausen
2014/008 Bericht über die Energieverbundanlage am Verwaltungsstandort Brückenstraße in Königs Wusterhausen hier: Darlegungen zur Errichtung und über aktuelle Erkenntnisse zum weiteren Betrieb
2014/009 Förderung der ambulanten sozialen Dienste im Jahr 2014 hier: Zwischeninformation zum Förderansatz
2014/010 Bericht des Kreisseniorenbeauftragten und Vorsitzenden des Kreisseniorenbeirates
2014/011 Festlegung der Durchschnittssätze der jeweils gültigen Vergütungsregelung für Kindertagesstätten für das Jahr 2014
2014/012 Zweite Änderung der Richtlinie des Landkreis Dahme-Spreewald über die Förderung von anderen bedarfserfüllenden Angeboten der Kindertagesbetreuung hier: Ergänzung des Angebots Eltern-Kind-Gruppe
2014/013 Erste Änderung der Richtlinie zur Finanzierung der Kindertagespflege im Landkreis Dahme-Spreewald
2014/014 Änderung/Abbau der gymnasialen Oberstufe an der Brandenburgischen Schule für Blinde und Sehbehinderte in Königs Wusterhausen und Änderung/Ausbau des beruflichen Gymnasiums am OSZ am Standort Königs Wusterhausen mit dem berufsorientierten Schwerpunkt "Sozialwesen"
2014/015 Sachstandsbericht zu den Aktivitäten der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH (ELS)

2. Sitzungen

31. Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur am 14.01.2014 in Lübben
30. Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus am 15.01.2014 in Königs Wusterhausen
34. Jugendhilfeausschuss am 15.01.2014 in Lübben
34. Ausschuss für Finanzen, Öffentliche Ordnung und Sicherheit am 16.01.2014 in Königs Wusterhausen

Fraktionssitzung am 07.01.2014 - Start ins Wahljahr 2014

Pressemitteilung - Pressemitteilung - Pressemitteilung - Pressemitteilung – 03.01.2014

„Kaderschmaus der Unabhängigen“
Die Fraktion der Unabhängigen Bürgerliste (UBL) des Kreistages Dahme – Spreewald und die in der Stadtverordnetenversammlung Lübben vertretene Fraktion PRO LÜBBEN starten gemeinsam am Dienstag, dem 07.01.2014, um 18.00 Uhr in „Klee´s Restaurant“ in der alten Stadtmauer in Lübben, Badergasse in das Wahljahr 2014 mit einem „Kaderschmaus der Unabhängigen“.
„Keine Katerstimmung der letzten Legislatur herrscht bei uns, sondern mit einem breiten (Kandidaten)Kader gehen wir in das Wahljahr 2014“, so Fraktionsvorsitzender Frank Selbitz. „Wir haben unsere Versprechen als kleine Fraktionen beider politischen Gremien gehalten und werden nicht nur darüber Rechenschaft ablegen, sondern vor allem die bevorstehenden Wahlen ins Visier nehmen.“
Eingeladen dazu sind alle parteiunabhängigen Vertreter von Gemeindevertretungen im Süden des Landkreises, „denn vor allem auf Kreisebene gilt es erneut die vorhandenen Kräfte zu bündeln. Altbewährte, aber auch neue Gesichter werden sich im Mai zur Wahl stellen.“ Und wer die Reihen der Unabhängigen stärken will, ist herzlich willkommen. Aber auch diejenigen, die wissen wollen, wer zum „Kader der Unabhängigen“ gehört, sollte „nicht nur an der breiten Fensterfront der Gaststätte vorbeispazieren, sondern sich dem politischen Dialog stellen“, lädt Frank Selbitz ein.