Start   Wahlprogramm   Mitglieder   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die kreislichen Geschicke lenken soll. Wir, die Unabhängigen Bürgerlisten im Landkreis Dahme-Spreewald stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken (Eine lokale Zeitung schrieb über uns „Die kleinste Fraktion im Kreistag aber mit starken Inhalten“.) So waren wir es, die nach dem Erhalt der Eigenständigkeit des Landkreises ein Kreisstrukturentwicklungskonzept forderten, die eine Evaluation und Fortschreibung unserer lokalen Beiträge zu den Klimazielen anmahnen und den Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Leitungsebene durch Neubesetzung des Ersten Beigeordneten initiierten. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit drei (zuletzt vier) Mandaten waren wir, als Wählergruppe „Unabhängigen Bürgerliste“ im Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, die Unabhängige Bürgerliste (UBL).

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Dahme-Spreewald, 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 [52] 53 54 55 56 57 58 


UBL-Vize Lutz Krause beim Krummseelauf dabei

Lutz Krause, Vize-Fraktionsvorsitzender von UBL-Grüne/B90 im LDS-Kreistag, startete erfolgreich beim Krummseelauf 2009. Unter dem Motto „Jagt den Ortsvorsteher“ hatte Lutz Krause die BürgerInnen des Ortsteils Krummsee, Stadt Mittenwalde, zur Teilnahme aufgefordert...




UBL-Grüne/B90 Fraktionsvorsitzender als Pechvogel oder ...

Wenn der Schiedsrichter beim Fußball den Rasen küsst …

… dann hat er gewiss die Spötter auf seiner Seite. Legendär ist die Rolle rückwärts bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Spanien 1982 vom deutschen Schiedsrichter Walter Eschweiler aus Bonn.

Nicht ganz so spektakulär war der Auftritt des Lübbener Unparteiischen Frank Selbitz im Spreewälder Kreisliga-Pokal-Achtelfinal-Spiel zwischen dem SV Walddrehna 72 und dem FSV Rot-Weiß Luckau. Auch hier kam es zum Zusammenprall von Spieler und Schiedsrichter in dessen Ergebnis der Schiedsrichter unfreiwilligen Kontakt mit dem Grün nahm.




Der ergänzende Planfeststellungsbeschluss zum BBI wird Gerichtsverfahren zum Fluglärmrecht auslösen.

„Mit der Bekanntgabe des ergänzenden Planfeststellungsbeschlusses (PFSB) durch Minister Dellmann am 20.10.2009 werden die schlimmsten Befürchtungen der betroffenen Anwohner wahr.“ Dies ist der erste Eindruck von Prof. Dr. Wolf Carius, Mitglied der Kreistagsfraktion von UBL-Grüne/B90. Die Nachtruhe wird effektiv auf 7 Stunden verkürzt, von denen nur 5 Stunden fast ohne Fluglärm sind. Einzelne Maximalpegel im Schlafraum dürfen nachts bei geschlossenen Fenstern sogar höher sein als tagsüber ...

UBL-Grüne/B90 würdigen historisches Datum mit Baustellenbesuch des BBI

Auf den Tag genau 100 Jahre nach dem Erstflug einer Frau, Elise Deroche, mit einem Motorflugzeug besuchte die Kreistags-Fraktion der Unabhängigen Bürgerliste(UBL)-Grüne/B90 die größte Baustelle des Landkreises Dahme-Spreewald, den Flughafen Berlin-Brandenburg International ...
... trafen sich die AbgeordnetInnen mit Schönefelds Bürgermeister Dr. Haase der u.a. darüber informierte, dass der Flughafen gemäß eines zu treffenden Gemeinderatsbeschlusses auch künftig die Bezeichnung „Berlin-Schönefeld“ tragen soll, wobei UBL-Grüne/B90 Fraktionsvorsitzender Frank Selbitz anmerkte, dass der Vorschlag für die drei Buchstaben-Abkürzung – LDS – „konsequent und nachdenkenswert wäre“.

Abschließend fand im Gemeindeteil Großziethen eine Bürgersprechstunde der Kreistagsfraktion von UBL-Grüne/B90 statt ...



Bürgersprechstunde in Schönefeld/Großziethen am 22.10.2009

Am Donnerstag, dem 22. Oktober 2009, haben Bürger des Landkreises Dahme-Spreewald die Möglichkeit mit den Abgeordneten der Kreistagsfraktion der Unabhängigen Bürgerliste (UBL)-Grüne/B90 ins Gespräch zu kommen. Der Ort der Bürgersprechstunde wird das
"Haus Belger", Karl-Marx-Str. 122, in Schönefeld, um 18.00 Uhr sein ...


Sämtliche Investitionen in die Eisenbahninfrastruktur im Nordbereich des Landkreises

2009/098 Konjunkturprogramm II des Bundes,
Investitionen in die Eisenbahninfrastruktur

Auffallend ist, dass sämtliche Investitionen in die Eisenbahninfrastruktur im Nordbereich des Landkreises erfolgen sollen. Das wirft zwangsläufig die Frage auf, ob im Süden des LDS keine Investitionen mehr nötig sind, weil alles bestens ist?

Da die Praxis jedoch anders aussieht, bitten wir um Beantwortung bzw. Weiterleitung folgender Fragen ...




Verringerung der Schalenwilddichte

Der Beirat für Nachhaltige Entwicklung und Ressourcenschutz des Landes Brandenburg kommt in seinem Endbericht 2009 zu der folgenden Feststellung (Kapitel 3.2. Nachhaltige Waldwirtschaft, S. 30, Hervorhebungen: Donath):

„Die Bundeswaldinventur II hat erstmalig für die neuen Bundesländer das Verjüngungspotential erfasst. Es zeigen sich überall erfolgversprechende Mischungsansätze, die leider durch Wildverbiss wieder zunichte gemacht werden. Das Land Brandenburg weist mit Thüringen die höchsten Verbiss- und Schälprozente in der Bundesrepublik auf. Der Umbau der Wälder zu naturnäheren, widerstands- und anpassungsfähigeren Ökosystemen, ...

Wettbewerb zur deutschen Demokratie-Geschichte

GESCHICHTE: Ohne Echo
Keiner macht mit beim Wettbewerb
KÖNIGS WUSTERHAUSEN - Ein vom Kreistag ausgerufener Wettbewerb zur deutschen Demokratie-Geschichte ist bisher ohne Echo geblieben. Bei einem Festakt am 9. November sollen die Preisträger gekürt werden – aber bisher ist noch kein einziger Beitrag aus Schulen eingereicht worden.